50 Jahre Dienstjubiläum als ehrenamtlicher Schöffe

6. Oktober 2022

Willi Gaul ist seit Februar 1974 ehrenamtlicher Schöffe in Solms und feiert in diesem Jahr sein 50jähriges Dienstjubiläum. Zunächst war er bis ins Jahr 2019 für das Ortsgericht IV (Oberbiel) tätig, anschließend dann nach einer Zusammenlegung der Ortsgerichte von Oberbiel und Niederbiel für das neue Ortsgericht III. Angerechnet wurde für die Dienstzeit auch ein 18monatiger Wehrdienst, den Gaul abgeleistet hatte.

Im Rahmen eines feierlichen Termins im Rathaus der Stadt Solms überreichte Dr. Achim Lauber-Nöll, Direktor des Wetzlarer Amtsgericht, dem Jubilar die Anerkennungsurkunde für 50 Jahre Ehrenamt im öffentlichen Dienst. Lauber-Nöll sprach Dank und Anerkennung im Namen der Justizverwaltung aus und wies auf die Wichtigkeit der ehrenamtlichen Aufgaben der Ortsgerichte hin, wo beispielsweise bei Nachlassregelungen oder Schätzungen viel Sachverstand und Fingerspitzengefühl erforderlich sei. Die Ortsgerichte, die es im Ehrenamt so nur in Hessen gibt, seien für die Bürger eine kostengünstige, schnelle und unbürokratische Hilfe.

Zu den Gratulanten im Solmser Rathaus gehörten neben Bürgermeister Frank Inderthal, dem Ersten Stadtrat Jörg Leidecker und dem Stadtverordnetenvorsteher Dieter Hagner, beide selbst auch ehrenamtlich als Ortsgerichtsvorsteher tätig, auch die Ortsgerichtsschöffen Andreas Hofmann, Erwin Müller, Frank Wagner und Lars Wilhelm.

Inderthal lobte das Engagement für das Gemeinwesen über einen solch langen Zeitraum und bedankte sich im Namen der Stadt und des Magistrats für Gauls ehrenamtliche Tätigkeit.

Gaul sei im Ort beliebt und anerkannt, so Leidecker in seiner Ansprache, und genieße das Vertrauen der Bürger. Er habe in seiner Amtszeit insgesamt 304 Schätzungen vorgenommen, davon allein 152 Schätzungen von 1974 bis ins Jahr 2000.