Bundesweiter Warntag am 08.12.2022

23. November 2022


Am Donnerstag, den 8. Dezember 2022 findet der bundesweite „Warntag“ statt. Ziel dieses Warntages ist es, die Bürger für die „Warnung der Bevölkerung“ zu sensibilisieren und auf die verschiedenen Warnmittel und auch auf die Alarmsignale aufmerksam zu machen. In ganz Deutschland werden die Funktionalität von Sirenen sowie die Warnung über Rundfunk, Fernsehen und Warn-Apps getestet.

Der Warntag wird in Hessen um 11:00 Uhr mit der Auslösung der WarnApp hessenWARN eingeleitet. Es folgt eine bundesweite Warnung über alle in Hessen vorhandenen Warnmedien.

Auf diese Weise werden die technischen Abläufe im Fall einer Warnung und auch die Warnmittel selber auf ihre Funktion und auf mögliche Schwachstellen hin überprüft. Im Nachgang werden von den Verantwortlichen gegebenenfalls Verbesserungen vorgenommen und so das System der Bevölkerungswarnung sicherer gemacht.

Die in der Stadt Solms vorhandenen Sirenen werden hierbei ebenfalls getestet und dafür um ca. 11:00 Uhr mit dem Signal „Feueralarm“ ausgelöst. Die neue Sirene in Mittelbiel wird zudem das Signal „Warnung der Bevölkerung“ abgeben.

Der bundesweite Warntag dient dem Ziel, die Menschen in Deutschland über die Warnung der Bevölkerung zu informieren und sie damit für Warnungen zu sensibilisieren. Zugleich soll die Gelegenheit genutzt werden, um der Bevölkerung das System erstmals mit einer Testnachricht bekannt zu machen. Cell Broadcast ist eine über die Mobilfunknetze übermittelte Warnmeldung. Um die Warnung insbesondere bei der Einführung des neuen Warnkanals Cell Broadcast zu optimieren, spielt die Rückmeldung der Bevölkerung als Empfänger der Warnmeldungen eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund wird die Bevölkerung am bundesweiten Warntag und in den darauffolgenden Tagen gebeten, ihre Erfahrungen mit Cell Broadcast und weiteren Warnmitteln im Zuge einer Umfrage mit dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) zu teilen. Die Möglichkeit zum Feedback wird es zur genannten Zeit auf der Website warnung-der-bevölkerung.de, in der Warn-App NINA, auf der Unterseite zum bundesweiten Warntag auf bbk.bund.de und auf den Social Media-Kanälen des BBK geben. Die Unterstützung der Bevölkerung hilft dabei, die Einführung von Cell Broadcast als Warnmittel schon während der Testphase zu verbessern und das Warnsystem insgesamt sicherer zu machen.

Cell Broadcast kommt neu als ergänzender Warnkanal für Warnungen hinzu. Cell Broadcast ermöglicht es, Warnungen einfach, schnell, zielgenau und datensparsam an eine große Anzahl von Menschen zu versenden und ist daher ideal für eine Alarmierung im Notfall. Die Übersendung von Warnmeldungen über Cell Broadcast ist ein anonymes Verfahren, das die Empfangsbereitschaft des Mobilfunkendgerätes in einer Funkzelle des  Mobilfunknetzes nutzt. So können in einem potenziellen Gefahrengebiet befindliche Mobilfunkendgeräte mit einer Warnmeldung angefunkt werden, ohne dass eine vorherige Registrierung oder Angabe von personenbezogenen Daten notwendig ist.

Umfassende Informationen, auch in mehreren Sparchen, können unter https://warnung-der-bevoelkerung.de nachgelesen und heruntergeladen werden

Hier geht’s zum Pressebericht Bundesweiter Warntag – Pressebericht