Bundesweiter Warntag – Umfrage

13. Dezember 2022

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Katastrophenschutzbehörden von Bund, Ländern und Kommunen haben am 08. Dezember 2022 im Rahmen des bundesweiten Warntags in Deutschland die Warnsysteme erprobt. Laut der Pressemitteilung des BBK sei nach vorläufigen Erkenntnissen der bundesweite Warntag 2022 ein Erfolg gewesen. Das Zusammenspiel der einzelnen Systeme habe funktioniert und die Menschen seien auf das wichtige Thema Warnung aufmerksam geworden. Nach ersten Erkenntnissen kann jedoch nur von einem Teilerfolg ausgegangen werden. Es bestehen weiterhin Lücken im Sirenennetz und auch in der Cell Broadcast-Alarmierung. Auch berichten viele Menschen von fehlenden Entwarnungen. Insofern sollte die umfassende Evaluierung abgewartet werden.

Zur besseren Auswertung können Bürgerinnen und Bürger kurzfristig dem BBK ihre Erfahrungen zum Warntag auf www.warntag-umfrage.de mitteilen. Die Umfrage läuft bis zum 15.12.2022. Die Ergebnisse sollen wissenschaftlich ausgewertet und in die weitere Optimierung des Warnsystems einfließen.

Weitere Informationen zum Warntag finden sich auf der Homepage des BBK: www.bbk.bund.de

Mit freundlichen Grüßen

Heger         Siedenschnur

Abteilung 2.1 – Kommunalverfassungs-, Wahl-, Zivil-, Vergabe- und Ordnungsrecht

Dezernat für Kommunalverfassung, Sicherheit und Ordnung, Bau- und Umweltrecht

Hessischer Städte- und Gemeindebund
Henri-Dunant-Straße 13 | 63165 Mühlheim am Main
Telefon 06108 6001-38/48 | Telefax 06108 6001-57
m.siedenschnur@hsgb.de | www.hsgb.de