Aktuelles zur Kinderbetreuung

Update 23.07.2021

Liebe Eltern,

im Hinblick auf die weitere Entwicklung der pandemischen Lage und insbesondere die Entwicklung nach dem Ende der hessischen Sommerferien informiert das Hessische Ministerium für Soziales und Integration erneut in einem Eltern- und Fachkraftbrief.

Wir wünschen Ihnen allen schöne Ferien!


Update 07.07.2021

Liebe Eltern,

in dem Elternbrief des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration vom 23. Juni 2021 wurde durch die aktuell günstige Infektionslage erlaubt, die Arbeit in offenen oder teiloffenen Konzepten wieder zu ermöglichen, sofern es die Personalsituation vor Ort zulässt.

In einem Informationsschreiben vom 30. Juni 2021 wurde seitens des Lahn-Dill-Kreises nun empfohlen, die Gruppentrennung in Anbetracht der notwendigen Quarantänemaßnahmen im Infektionsfall beizubehalten. In einem offenen Konzept kann es bei den Ermittlungen zu einem Infektionsfall mit SARS-CoV-2 zu einer häuslichen Absonderung für alle Betroffenen kommen.

Dies wollen wir unter allen Umständen vermeiden und werden im Hinblick auf die Empfehlung des Lahn-Dill-Kreises sowohl im laufenden Kita-Jahr 2020/2021 als auch im neuen Kita-Jahr 2021/2022 ab 01.09.2021 die Betreuung in Tarifgruppen (konstanten Gruppen) beibehalten.

Das Bringen/Abholen Ihrer Kinder erfolgt wie bisher an den Eingangstüren/Gruppentüren. Wir möchten Sie bitten, weiterhin ab dem Betreten des Geländes der Kindertageseinrichtung eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Da Sie derzeit nicht die Möglichkeit von Tür- und Angelgesprächen haben, scheuen Sie sich nicht, auf das pädagogische Fachpersonal zuzugehen und Ihr Anliegen zu schildern. Die pädagogischen Fachkräfte nehmen sich gerne Zeit für Sie. Auch die Entwicklungsgespräche finden weiterhin in regelmäßigen Abständen statt.

Im Hinblick auf die Eindämmung der Pandemie und die mögliche 4. Welle bedanken wir uns bei Ihnen für Ihre Unterstützung.

Bleiben Sie und Ihre Familien gesund!


Update 24.06.2021

Liebe Eltern,

im Hinblick auf die sinkenden Inzidenzzahlen haben wir vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration einen Elternbrief erhalten. Da die Entscheidung, ob und in welchen Situationen das Tragen einer Maske in der pädagogischen Arbeit in Kindertageseinrichtungen sinnvoll und notwendig ist, ab Freitag, den 25.06.2021, bei den Kita-Trägern vor Ort liegt, gilt für das Personal in unseren Kindertageseinrichtungen keine Maskenpflicht mehr.

Die aktuell günstige Infektionslage erlaubt ebenfalls, dass die Arbeit in offenen oder teiloffenen Konzepten wieder ermöglicht werden kann, sofern es die Personalsituation vor Ort zulässt. In der nächsten Woche werden wir Sie erneut informieren, ab wann die Betreuung in konstanten Gruppen beendet ist und wieder ein Regelbetrieb unter Beachtung von Hygienemaßnahmen stattfinden kann.

Sollten die Infektionszahlen wieder steigen, können erneute Einschränkungen notwendig werden. Unverändert gelten Betretungsverbote für die Angebote der Kinderbetreuung für erkrankte Kinder und Erwachsene sowie bei Quarantänefällen.

Wir freuen uns Ihnen diese Nachricht mitzuteilen und hoffen, dass der Regelbetrieb in der Kindertagesbetreuung nun dauerhaft fortgeführt werden kann.


Update 26.05.2021

Liebe Eltern,

der Magistrat hat in seiner gestrigen Sitzung, den 25.05.2021, beschlossen, dass für den Zeitraum vom 29.03.2021 bis 16.05.2021 (Zeiten des Appells und der Notbetreuung) die Betreuungsgebühren und Verpflegungskosten bei Gebrauch des Betreuungsangebots wöchentlich berechnet werden. Dabei werden die monatlichen Betreuungsgebühren und Verpflegungskosten auf eine Woche umgerechnet. Eltern, die ihr Kind an mindestens einem Tag in der Woche betreuen lassen, zahlen für diese Woche die wöchentlichen Betreuungsgebühren und Verpflegungskosten. Eltern, die ihr Kind während dieser Zeit zuhause betreut haben, erhalten eine Rückerstattung der Betreuungsgebühren und Verpflegungskosten (auch wöchentlich anteilig).

Zeiten von tageweisen Gruppenschließungen oder Einschränkungen des täglichen Betreuungstarifs aufgrund Personalausfalls oder Quarantänezeiten werden nicht erstattet.


 

Informationen zu Corona

Auf der Webseite des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration stehen
Übersetzungen der aktuellen Corona-Regeln in zwölf Sprachen zur Verfügung. Die
Texte informieren über das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen,
Kontaktbeschränkungen, Quarantäne-Pflicht, Freizeit, Sport, Gastronomie, Feiern und
vieles mehr.

mehr erfahren>